6A Escape Game und Workshop Lebensmittelbeschaffung im urbanen Raum

08. Juli 2021

Donnerstagvormittag kam die 6A in den Genuss und spielte ein outdoor Escape Game, bei dem verschiedene Rätsel in Kleingruppen gelöst werden mussten. Glücklicherweise konnten die meisten Aufgaben durch intensive Teamarbeit erfolgreich gelöst werden und so wurde die Welt vor der Trinkwasserverseuchung und Übernahme durch Kobolde und Co gerettet.

Anschließend bekam die 6A bei einem Workshop mit dem Feld-Verein Einblicke in verschiedene Wege der urbanen Lebensmittelbeschaffung. Im Vordergrund stand dabei die kritische Auseinandersetzung mit Lebensmittelverschwendung, Lebensmittelbeschaffung, Preisbildung und Klimaerhitzung. Im Zuge eines Rundgangs in Innsbruck wurden anhand verschiedener Stationen diverse Beispiele vorgestellt, wie man abgesehen vom bekannten Supermarkt zu Lebensmitteln kommen kann und überschüssige Ressourcen retten kann. Präsentiert wurden dabei beispielsweise ein Dachgarten, die FoodCoop Innsbruck und ein Fairteiler.

Actiondays 8T

07. Juli 2021

Nach der bestandenen Lehrabschlussprüfung der 8T-Klasse des Technischen Gymnasium Telfs ging es in der letzten Schulwoche in den Hochseilgarten und zwei Tage später zum Canyoning.

Im Hochseilgarten ging es nach den vielen absolvierten Rundkursen bei manchen an die Kräfte. Andere duellierten sich durch Stoppen der Rundenzeiten bis in den frühen Nachmittag hinein. Gegenseitiges motivieren und Überwinden der eigenen Ängste sorgten für pädagogisch wertvolle Stunden.

Diese spannende Canyoning-Tour begann mit dem Aufstieg zum Eingang in die Schlucht, einer Sicherheitseinweisung und dem Abseilen von einer Brücke in die Schlucht. Gefolgt von weiteren Abseilpassagen, Sprüngen und Felsrutschen konnte die 8T-Klasse einen Eindruck von dieser Sportart gewinnen und hatte sichtlich Spaß. Auch hier galt es, mit der Gruppe ein Erlebnis zu teilen, das an manchen Stellen Überwindung kostet und schlussendlich zusammenschweißt. Vielen Dank Schluchtenführer Ines und Stefan, die die Tour organisiert und ermöglicht haben!

Biologie 3ABC - Aktiv im Kampf gegen Springkraut

06. Juli 2021

Nach einem Corona-bedingten Jahr der Pause, beteiligte sich das BRG/BORG Telfs heuer wieder aktiv im Bereich Natur- und Umweltschutz. Invasive Neophyten sind nach wie vor ein massives Problem im Tiroler Inntal, aber auch anderorts. Um Springkraut-Bestände giftfrei zu reduzieren, hilft nur körperliche Anstrengung - man muss sie samt Wurzel ausreißen. Daher rückten heuer alle dritten Klassen ins Gelände aus und nahmen sich einem großen Bestand an Drüsigem Springkraut in Telfs an. Mit Gartenhandschuhen ausgestattet und hoch motiviert, konnte sich kein Spross den fleißigen Händen entziehen.

Die Marktgemeinde Telfs hat die SchülerInnen bei diesem Projekt unterstützt, für das leibliche Wohl und damit auch für gute Stimmung gesorgt. Wir bedanken uns vielmals für die erneut gute Zusammenarbeit!

Biologie 1A - Hühnerei-Sektion

06. Juli 2021

Auch im heurigen Schuljahr hat man sich wieder dem Bau des Hühnereis gewidmet. Die 1A hat in der letzten Biologiestunde des Jahres in Teamarbeit ein Ei seziert! Was ungewöhnlich klingt, ist bei näherer Betrachtung maximal spannend. Beim Sezieren nimmt man Details wahr und sieht plötzlich Bestandteile, die man so noch nie gesehen hat. Ein Beispiel für solche Strukturen ist die innere und äußere Schalenhaut, welche gemeinsam die Luftkammer bilden. Auch das Arbeiten mit etwas so Fragilem, wie einem Ei, stellt die SchülerInnen vor Herausforderungen. Behutsam muss man sich Schicht für Schicht in das Innere vorarbeiten. Dabei fällt auf, dass so ein Ei gar nicht so zerbrechlich ist, wie man es vom „Eierpecken“ kennt.

Humanbiologie 6A - Sektion von Säugetierherzen

01. Juli 2021

In Humanbiologie zückte die 6A schon wieder die Skalpelle und sezierte Schweine- oder Schafherzen und erforschte dabei, wie diese gebaut sind. Anhand der muskulösen Organe wird deutlich wo und wie Blut durch das Gefäßsystem gepumpt wird. Um das Spektakel noch eindrucksvoller zu machen, wurde sowohl die äußere Untersuchung als auch die Öffnung des Organs gefilmt und genauestens protokolliert. Das Filmmaterial wurde in mehreren Einheiten von der SchülerInnen aufwendig bearbeitet und geschnitten. Sämtliche Kurzdokumentationen wurden anschließend zu einem Film zugefügt und zeigt die 6A nun bei der Obduktion. Wer nun neugierig ist - das biologische Highlight kann natürlich online angesehen werden ;) An dieser Stelle ein großes Lob an die 6A, die beim praktischen Arbeiten das gesamte Jahr über stets sehr gut zusammengearbeitet hat, kooperativ war und auch beim Aufräumen nie die Motivation verloren hat!

Kreatives Tüfteln

28. Juni 2021

Gerade in diesem Schuljahr waren wir im Werkunterricht teilweise darauf angewiesen mit einfachen Mitteln Materialien auszuprobieren oder Objekte zu schaffen. Dies war sicherlich nicht immer ganz einfach. Trotzdem entstanden tolle Objekte u.a. Berliner Hocker, Paper Spinner, Kreisel, Murmellabyrinthe, LED-Schilder, Tassen,... Hier ein kleiner Einblick in die Arbeitsergebnisse (vom Homeschooling und Präsenzunterricht) des TEC-Unterrichts der letzten Monate.